Drucken

Features

Neuerungen in Version 2016/2:

  • Anpassung an den Datenstand 2016/2 des DAC/NRF
  • Integration des vollständigen Farbteils des DAC/NRF
  • Berechnung von Korrekturfaktoren direktbei der Dokumentation der Prüfungen
  • Sammel-Signatur von Fertigarzneimittel-Prüfungen
  • Möglichkeit der Anbindung von Warenwirtschafts-Systemen, um Fertigarzneimittel-Daten sofort ins Programm zu importieren

 

Die wesentlichen Features des Labordoku-Programmes:

  • Weitgehend selbsterklärende Bedienung.
  • In Kooperation mit DAC/NRF sind alle Prüfvorschriften des DAC bereits hinterlegt und können von DAC/NRF-Abonnenten genutzt werden.
  • Zusätzlich sind die Vorschriften für die Spezialprodukte der Firmen Fagron, apomix, Dr. Wolff und Chiesi (Asche Basis) enthalten.
  • Die mittels der IR-Geräte "Apoident" der Fa. Hiperscan bzw. "Bruker alpha" der Fa. Bruker prüfbaren Substanzen sind im Programm entsprechend gekennzeichnet und können so ebenfalls dokumentiert werden, auch papierlos!
  • Einfache und schnelle Suche nach Substanzname und bis zu drei Synonymen.
  • Alle Prüfvorschriften sind sehr einfach vom Benutzer erweiterbar. Auch neue Vorschriften können sehr einfach selbst angelegt werden.
  • Einfacher Datenaustausch mit unserem Programm "Rezepturdoku", Chargen und Verfalldaten der geprüften Ausgangsstoffe werden an dieses Programm übergeben und stehen dann für die Rezepturdokumentation zur Verfügung.
  • Eingebaute Möglichkeit der fortgeschrittenen elektronischen Signatur. Diese erfüllt die Anforderungen des §22 Abs. 2 der Apothekenbetriebsordnung und ermöglicht so eine papierlose Dokumentation.
  • Eine vorhandene Möglichkeit der qualifizierten elektronischen Signatur, z.B. aus unserem Programm "Rezepturdoku", kann genutzt werden.
  • Zu jeder Dokumentation können ein Bild oder PDF eines externen Prüfprotokolls gespeichert werden. Dies ermöglicht zusammen mit der elektronischen Signatur eine völlig papierlose Dokumentation.
  • Zu jeder Dokumentation können bis zu drei sonstige Bilder (z.B. von DC-Platten) gespeichert werden.
  • Ansteuerung einer Kamera direkt aus dem Programm heraus möglich.
  • Jede Prüfung kann auf Wunsch als Protokoll ausgedruckt werden.
  • Auf Wunsch Ausdruck von wöchentlichen Sammelllisten.
  • Die Dokumentation kann jederzeit unterbrochen, zurückgestellt und später dann wieder an diesem oder einem anderen Arbeitsplatz fortgesetzt werden.
  • Wo möglich werden während der Eingabe schon sinnvolle Vorschläge für den Inhalt des Feldes gemacht. Dies spart erheblich Tipparbeit.
  • Gefäßanhänger mit Chargennummer, Verfalldatum usw. können als Etikett auf Dymo- und Brother-Etikettendruckern ausgedruckt werden.
  • Jederzeit schnelle Suche nach Substanznamen, Chargennummern, Verfalldaten usw.
  • Auf Wunsch automatische wöchentliche Verfallkontrolle.
  • Verfallene Substanzen können nachgeprüft und in der Laufzeit verlängert werden.
  • Mehrere Auswertungen sind möglich: Nach Lagerorten, Verfall-Listen, Inventurliste, Gefahrstoff-Kataster.
  • Aus der Dokumentation der Fertigarzneimittel-Prüfungen heraus kann bei Bedarf sofort eine Mängelmeldung an die AMK erzeugt werden.
  • Datensicherungsfunktion eingebaut, auf Wunsch automatische Sicherung bei jedem Programmstart.
  • Mehrplatz- und netzwerkfähig.
  • Pro Apotheke nur eine Lizenz erforderlich.

Bitte laden Sie sich hier eine Demo-Version herunter und überzeugen Sie sich selbst!

Preis des Programmes: 249,-€ brutto.

Updates für das Programm einschließlich edr neuen DAC/NRF-Daten erscheinen halbjährlich im Abonnement zum Preis von 49,-€ brutto pro Update.

Der Vertrieb erfolgt über die Avoxa-Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Zum Shop der Avoxa-Mediengruppe